Arsenal: Für Peter Gotthardt

 

Der Filmabend der DEFA-Stiftung im Arsenal widmet sich am 9. Januar dem Komponisten Peter Gotthardt, der in seiner über 50-jährigen Karriere unzählige Werke für die DEFA u.a DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA , DIE RUSSEN KOMMEN aber auch für bundesdeutsche Filme z.B. HITLERKANTATE und DER HAUPTMANN VON KÖPENICK schuf.

Im Kurzfilmprogramm stellen wir exemplarisch drei Dokumentarfilme vor: In STUDENTINNEN  - EINDRÜCKE VON EINER TECHNISCHEN HOCHSCHULE geht Winfried Junge der Frage nach, warum so wenig Frauen ein technisches Studium aufnehmen. ABLINGA berichtet über ein im Zweiten Weltkrieg zerstörtes Dorf in Litauen. AVE ist eine filmische Reaktion Gotthardts auf den 1. Golfkrieg. ... UND BEDENKT DAS ENDE und der Märchenfilm DAS GESTOHLENE GESICHT entstanden im DEFA-Studio für Trickfilme.

Der Spielfilm KÄTHE KOLLWITZ – BILDER EINES LEBENS begleitet die Malerin, in deren Rolle die Schauspielerin Jutta Wachowiak zu bewundern ist, auf wichtigen Stationen ihres Lebens: Käthe Kollwitz ist 47 Jahre zu Beginn des ersten Weltkrieges, bekannt, geschätzt und Inhaberin mehrerer Preise. Ihr jüngster Sohn Peter meldet sich zu ihrem Entsetzen freiwillig als Soldat und fällt bereits zwei Wochen später. Dieses schmerzliche Ereignis wird sie nie wieder loslassen und findet Niederschlag in ihrer Kunst. Ebenso wie das Schicksal der Armen, denen sie täglich begegnet. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Armenarzt Karl Kollwitz, im Berliner Arbeiterviertel Prenzlauer Berg. Das blutige Ende der Novemberrevolution zerstört ihre Hoffnung auf eine baldige Verbesserung der Lebensverhältnisse, doch mit ihrer Kunst tritt sie auch weiter dafür ein. Bei den Nazis steht sie bald auf dem Index und wird gezwungen, "freiwillig" aus der Akademie auszutreten. Während des zweiten Weltkriegs wird sie aus Berlin verwiesen. Die letzte Zeit vor ihrem Tod verbringt sie einsam und krank in Dresden.

Kino Arsenal


Kino Arsenal
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

www.arsenal-berlin.de/arsenal

Montag, 09.01.2017:

Für Peter Gotthardt

19:00 Uhr
Studentinnen - Eindrücke von einer Technischen Hochschule
DDR 1965, R: Winfried Junge, 25 min, 35mm
Ablinga
DDR 1977, R: Dagnija Osite-Krüger, 13 min, 35mm
Das gestohlene Gesicht
DDR 1979. R: Lothar Barke, 33 min, 35mm
... und bedenkt das Ende
DDR 1981, R: Lothar Friedrich, 10 min, 35mm
AVE
DE 1991, R: Peter Gotthardt, 9 min, 35mm

21:15 Uhr
Käthe Kollwitz - Bilder eines Lebens
DDR 1986, R: Ralf Kirsten, 95 min

Zu Gast: Peter Gotthardt

Moderation: Klaus-Dieter Felsmann

Nächster Termin

6. Februar: DEFA-Digital

19: 00 Uhr Das Beil von Wandsbek
21:15 Uhr Seilergasse 8