Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelFeuer unter Deck
    Englischer TitelFire Below Deck
    Sonstiger TitelDer Jenseits ist ein schwerer Steamer
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR)
    ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1977
    Premieredatum06.06.1979
    Literarische VorlageMüller, Wolfgang: "Flußgeschichten", Erzählband
    Veröffentlichungen
    DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Szenarium
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Schlagworte
    Reederei; Schiff; Werft; Weiße Flotte
    Kurzinhalt
    Kapitän Otto Scheidel führt seit über zwanzig Jahren den Elbdampfer "Jenissei". Es ist der letzte Raddampfer, dessen Stündlein nun auch geschlagen hat. Er soll fortan fest verankert als Restaurantschiff dienen. Otto hat, weil er den Dampfer nicht aufgeben wollte, schon vorher seine langjährige Freundin Carola, genant Caramba, verloren. Jetzt will er kein anderes Schiff und geht in eine Gleisbaubrigade. Als bei Niedrigwasser der Elbe einige Kähne festsitzen, kapert Otto das Restaurantschiff, dessen Leiterin Caramba geworden ist, um die Kähne freizuschleppen. Mit dem Ruf "Feuer unter Deck" werden die Gäste von Bord gejagt. Während des waghalsigen Manövers geht die "Jenissei" zu Bruch. Zwischen Caramba und Otto kommt es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen. Doch beim gefährlichen Einsatz der Männer begreift Caramba, was ihn die Arbeit und die Schiffe bedeuten. Auch wenn ihr Restaurant nur noch Schrott ist, scheint ein Happy-End in greifbarer Nähe.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    Otto Scheidel has been captain of "Jenissei", a steamer on the Elbe, for more than twenty years. This is the last steamer of its kind - and now it, too, is to be done away with. It may only be used as a floating restaurant. Otto Scheidel is very attached to "his" ship. That's why he used to have rows with his girlfriend Carola, nicknamed "Caramba", and why she eventually split up with him...
    Although he is offered another ship, he turns it down and joins a workers' brigade of railway constructors. When several barges get stuck at low tide, Otto captures "his" boat, which has in the meantime been turned into a restaurant managed by - of all people - Caramba. Otto wants to tug free the bogged down barges with "Jenissei".The warning call of "fire below deck" has the customers fleeing the restaurant and scrambling off the ship. Yet the whole manoeuvre misfires and the ship literally goes on the rocks. Otto and "Caramba" start quarrelling and hitting each other. But when "Caramba" realizes how dangerous such an operation is - getting the barges a float again - she grasps for the first time what this particular work, and the ships, mean to the men. The restaurant may have been destroyed, but a renewed close relationship between Otto and "Caramba" seems to be in the offing...

    Source: Progress Film-Verleih
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Da oltre vent'anni il capitano Otto Scheidel regge il timone della "Jenissei", l'ultimo piroscafo a ruote destinato ora a diventare un ristorante galleggiante. Proprio come in passato, pur di non abbandonare la nave, Otto aveva rotto con la fidanzata Carola, detta Caramba, così oggi, pur di non condurre un'altra nave, il capitano decide di cambiare mestiere e darsi alla posa dei binari. Quando, per colpa dell'acqua bassa, alcune chiatte rimangono incagliate nel fiume Elba, Otto depreda la nave ristorante, gestito da Caramba, caccia gli ospiti dall'imbarcazione e tenta di aiutare le altre navi. Una manovra spericolata fa affondare il piroscafo. Caramba, dapprima infuriata, capisce l'importanza di quell'imbarcazione per Otto. Nonostante il ristorante sia un cumulo di macerie, il lieto fine sembra essere dietro l'angolo. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2524 m
    Laufzeit87 min
    Farbefa

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten