Filmdatenbank

 

In der Datenbank sind alle Filme verzeichnet, an denen die DEFA-Stiftung Rechte- bzw. Teilrechte wahrnimmt.

Mit Hilfe des folgenden Suchformulars soll Ihnen das Aufspüren von bestimmten Titeln in unseren Filmbeständen erleichtert werden.

Bitte geben Sie in dem Eingabefeld Begriffe oder Teilbegriffe an und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Suchen".

Weitere Hinweise zur Recherche finden Sie unter Hilfe.

    Originaltitel/ArchivtitelLeuchtfeuer
    Englischer TitelThe Beacon
    Sonstiger TitelFortunas letzte Reise; Insel ohne Hafen
    ProduktionslandDeutsche Demokratische Republik (DDR), Schweden
    Produktion
    A. B. Pandora Film, Stockholm
    DEFA-Studio für Spielfilme
    FilmartSpielfilm
    HerstJ/Freigabe von1954
    Premieredatum03.12.1954
    Anlaufdatum04.12.1954
    Veröffentlichungen
    DVD: Filmverlag Fernsehjuwelen / www.filmjuwelen.de
    Regie
    Drehbuch
    Kamera
    Schnitt
    Ton
    Dramaturg
    Szenenbild
    Kostüm
    Maske
    Regieassistenz/ Co-Regie
    Darsteller
    DEFA-Fotograf
    Komponist
    Kurzinhalt
    (Co-Produktion DDR/Schweden)
    Auf einer öden, sturmumtobten Insel im Atlantik fristen einige Fischerfamilien ihr karges Leben - im Sommer vom Fischfang existierend, im Winter vom Strandgut. Die Strandgutausbeute aber wird immer kläglicher, die Not größer. Die Älteren erinnern sich noch an eine Nacht vor zwanzig Jahren, als das Licht des Leuchtturms erlosch und ein Frachter auf die Klippen lief - für die Fischer ein Fest. Heute betrachten alle den gewissenhaften Leuchtturmwärter mit bösen, auffordernden Augen. Bis eines Nachts tatsächlich dessen Licht ausgeht. Ein Schiff verunglückt und sendet Notruf: SOS-Kindertransport. Die Fischer laufen entsetzt zu ihren Booten, um die Kinder und die Mannschaft zu retten. Der Leuchtturmwärter, der ihrem Drängen nachgegeben hatte, stellt sich dem Kapitän.
    (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)
    Kurzinhalt (Englisch)
    On a barren and stormy island, fishing families eke out a meager existence on what they can catch during summer, and what washes ashore during winter. But little has been washing ashore of late, and their situation worsens. Elders recall how twenty years ago, when the lighthouse keeper’s beacon went dark, a cargo ship broke apart on the cliffs. It proved a bountiful accident for the fishermen. Today people on the island view the conscientious lighthouse keepers with evil hungry eyes. One night a ship sends out a rescue signal: SOS - Transporting Children! The fishermen are aghast and run to their boots to save the people on board.
    Kurzinhalt (Weitere Sprachen)
    Su una desolata isola in mezzo all'Atlantico, alcune famiglie di pescatori conducono un'esistenza piuttosto misera, vivendo di pesca d'estate e d'inverno con quello che offre la spiaggia, sempre in balia di nuove tempeste. Gli anziani ricordano con nostalgia la volta in cui, senza la luce del faro, una nave mercantile si era arenata sulla spiaggia dell'isola - per i pescatori una manna dal cielo. Una notte, dopo insistenti pressioni, il guardiano del faro spegne la luce. L'SOS arriva questa volta da un'imbarcazione con a bordo dei bambini. I pescatori corrono a mettere in acqua le loro barche, per prestare soccorso, mentre il guardiano del faro si consegna al capitano. (Italienisch)
    Film - /Videoformat35 mm
    Länge2599 m
    Laufzeit94 min
    Farbesw

    WEITERFÜHRENDE HINWEISE

    Sie suchen einen Film auf DVD oder Blu-ray?
    Schauen Sie einfach auf der Homepage von Icestorm vorbei oder folgen Sie dem Hinweis im Feld "Veröffentlichungen" in Ihrem Rechercheergebnis

    Sie möchten einen Film kaufen, der noch nicht auf DVD / Blu-ray veröffentlicht ist?
    Fragen Sie bitte beim Progress-Footage Service nach der Möglichkeit eines privaten Überspiels (Martina Richter)

    Sie möchten einen DEFA-Film sichten, der noch nicht auf DVD veröffentlicht wurde?
    Bitte wenden Sie sich an das Bundesarchiv-Filmarchiv. Sie können auf der Webseite Benutzungsmedien recherchieren, ob dort entsprechendes Material einsehbar ist.

    Sie möchten einen Film für eine öffentliche (Kino-)Vorführung ausleihen?
    Recherchieren Sie auf der Verleihwebsite der Deutschen Kinemathek Berlin oder kontaktieren Sie Diana Kluge bzw. Mirko Wiermann

    Sie möchten Filmauschnitte für eine Kino- oder Fernsehproduktion verwenden?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress Footage Service (Kerstin Lommatzsch)

    Sie sind interessiert an Lizenzen für die Fernseh-/Onlineverwertung von DEFA-Filmen?
    Bitte wenden Sie sich an den Progress-Filmverleih (Christel Jansen)

    Sie haben allgemeine Anfragen zu einem Film?
    Schicken Sie bitte eine Mail an
    info@defa-stiftung.de

    Sie haben Fragen zur Filmdatenbank?
    Schauen Sie einfach in die Benutzerhinweise oder wenden Sie sich an Rita Damm.


    Architekten