Rolf-Richter-Stipendium

 

Aufgrund der Beschlussfassung des Stiftungsrates der DEFA-Stiftung vom November 2013 und in Abstimmung mit der HFF "Konrad Wolf" wird das Stipendium ab 2014 ausgesetzt. Bitte lesen Sie dazu auch die Information unter Förderung.

 Die DEFA-Stiftung und die Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“ vergeben ein

 Rolf-Richter-Stipendium

zur Erforschung aller Bereiche der deutschen Filmgeschichte, insbesondere aber mit Bezug zur Geschichte der DEFA. Die Ausschreibung wendet sich an Hochschulabsolvent/innen und Nachwuchswissenschaftler/innen, die innovative Forschungsansätze in Form einer Einzelveröffentlichung oder im Rahmen eines Promotionsvorhabens verfolgen. Bevorzugt werden solche Projekte gefördert, die bislang wenig beachtete ästhetische, thematische und institutionelle Aspekte betreffen, international vergleichenden und interdisziplinären Fragestellungen nachgehen und/oder sich bislang unaufgearbeiteten Archivbeständen widmen. Das Stipendium kann sowohl zur Entwicklung bzw. Fertigstellung eines Promotions- oder Publikationsvorhabens als auch zur Finanzierung eines Forschungsaufenthalts in Anspruch genommen werden.

Benannt ist das Stipendium zur Erinnerung an den Autor, Filmwissenschaftler und Künstler Rolf Richter (1932-1992).

Die Förderperiode beginnt jeweils am 1. April eines jeden Jahres und umfasst einen Zeitraum von zwölf Monaten. Die Fördersumme beträgt € 12.000 pro Stipendium. Mit dem Stipendium ist die gebührenfreie Nutzung der Bibliothek/Mediathek der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ sowie der Sammlungsbestände des Filmmuseums Potsdam verbunden. Auf Wunsch wird der Stipendiatin / dem Stipendiaten ein Computerarbeitsplatz an der HFF zur Verfügung gestellt. Die Stipendiatin / der Stipendiat ist berechtigt, an Forschungskolloquien der HFF teilzunehmen und das Projekt in diesem Rahmen vorzustellen. Eine öffentliche Projektpräsentation in einer Abendveranstaltung im Filmmuseum Potsdam und die Publikation der Forschungsergebnisse in den Schriftenreihen der DEFA-Stiftung oder der HFF sind möglich.

Die Bewerbung muss den Richtlinien der Förderung der DEFA-Stiftung entsprechen. Hinweise dazu finden Sie auf der Homepage unter den Förderrichtlinien. Fragen dazu können an die DEFA-Stiftung gerichtet werden: info@defa-stiftung.de, 030 - 24 65 62 101